Samstag, 1. Juli 2017

My Little California Box

Der Juni ist vorbei, aber meine My Little Box des Monats wollte ich euch dennoch nicht vorenthalten. Warum ich so spät über die Juni-Ausgabe berichte? Meine erste Box ging
mit DHL verloren. Als ich mich per Mail mit dem Kundenservice in Verbindung setzte, war der 20. des Monats bereits verstrichen. Ich glaubte, wie in fast jedem Monat, an eine längere Verspätung, doch diese zog sich dann doch ungewöhnlich lang. Einer von vielen Gründen, weshalb die My Little California Box auch die letzte My Little Box sein wird, die ich euch präsentiere, denn ich habe mein Abo bereits gekündigt. 

Wie schon erwähnt, ist das Motto der Juni-Box Kalifornien. Hier denkt man direkt an die Leichtigkeit des Strandlebens in Venice Beach oder Santa Monica. Aber natürlich dürfen bei dieser Tour die Besichtigung der Universal Studios, ein Gang über den legendären Hollywood Boulevard oder ausgedehntes Shopping in Beverly Hills nicht fehlen.
Zeit also, einen Blick auf den Inhalt der der My Little California Box zu werfen:

Die Lifestyle Produkte:
Hier erhalte ich eine extra große Tasche aus Jute mit schönem sommerlichen Aufdruck. Dazu gibt es ein verstellbares Perlenarmbändchen in Dunkelgrün mit neonfarbenen Details. Ebenfalls dabei ist ein kleiner Bogen mit pastellfarbenen Stickern zum Verzieren der Smartphonehülle, des Laptops oder etwas anderem, das einen kalifornischen Touch erhalten soll.

Die Beauty Produkte:
Als erstes sticht mir hier die Weleda Mandel Sensitiv Pflegedusche ins Auge. Sie ist speziell für sensible Haut geeignet, da sie milde pflanzliche Tenside enthält. Außerdem ist die Pflegedusche ph-neutral und seifenfrei. Von der My Little Beauty Eigenmarke erhalte ich dieses Mal ein Coco Sunrise Körper- und Haaröl. Es dient als Pflege für die Haarspitzen, als 20minütige Haarkur oder als Pflege für den ganzen Körper. Es besteht zu 99,8% aus Kokosnussöl, Passionsfrucht und Extrakten aus Samen des Orleanstrauches. Außerdem ist noch eine tiefenreinigende Gesichtscreme von Burt's Bees dabei. Sie enthält Seifenrindenextrakt, Aloe Vera, Kakaobutter und Kamille. Die schäumende Lotion entfernt Öl, Make-up und Schmutz aus dem Gesicht und kommt ganz ohne Seife und Sulfate aus.

Das Fazit zur letzten My Little Box:
Was für ein unglücklicher Abschluss meines Abos. Fast zwei Jahre erhielt ich die Box monatlich und musste zusehen, wie sich der Inhalt verschlechterte. Was erst so furios mit Urban Decay und anderen innovativen Produkten begann, wurde von Monat zu Monat immer ein bisschen weniger besonders und anderen Beautyboxen ähnlicher. Mit der letzten Ausgabe bin ich jedoch ganz zufrieden. Die Burt's Bees Reinigungscreme und das Kokosöl werde ich wohl weitergeben, da mich die Produkte nicht interessieren. Aber über die Weleda Pflegedusche habe ich mich sehr gefreut, da ich bereits die Handcreme aus der gleichen Reihe besitze und es eine Neuheit ist. Auch der hübsche Jutebeutel bekommt einen Platz in meiner Handtasche für spontane Einkäufe, denn dafür hat er die perfekte Größe. Die Pastell-Sticker werde ich verwenden, um hier und da mal einen Brief oder eine Postkarte zu verzieren. Das Armbändchen ist leider weniger mein Fall. So ist mein Abo-Ende doch wenigstens noch ein bisschen gelungen. 
Natürlich soll mein Blog nicht komplett ohne Beautybox auskommen. Schon bald stelle ich euch mein neustes Abo vor, also seid gespannt!

Was sagt ihr zum Inhalt der My Little California Box?

Eure annewandakatharina