Mittwoch, 13. Juli 2016

Too Faced Chocolate Bar Eyeshadow Palette

Viele von euch werden sie bereits kennen, dennoch möchte ich euch heute mein allererstes Produkt der US Marke Too Faced vorstellen: die Chocolate Bar Eyeshadow Palette. 
Wer Too Faced noch nicht kennen sollte:
die kalifornische Kosmetikmarke wurde in den späten 90gern von Jarred Blandino und Jeremy Johnson gegründet. Beide legten hier ihren Fokus auf tierversuchsfreie Produkte, hohe Qualität und sehr betont auf jede Menge Humor. Leider hat es die Marke bis jetzt noch nicht nach Deutschland geschafft, aber was nicht ist, kann ja vielleicht noch werden?!
Doch zurück zur Chocolate Bar Palette. Sie ist wohl das bekannteste Produkt von Too Faced und selbst wenn es die Marke nicht in Deutschland gibt, ist es schwierig ihr nicht in diversen Blogposts, Youtube Videos oder Instagram Timeline über den Weg zu laufen.


Die Chocolate Bar Eyeshadow Palette kommt in einer rosafarbenen Pappumverpackung, die bereits sehr liebevoll und detailliert gestaltet ist. Das Retro-Design erinnert an Süßigkeiten- und Bonbonpapier aus einer früheren Zeit. 

Öffnet man die Umverpackung erwartet einen im Inneren zuerst eine kleine aber ausführliche Anleitung mit drei verschiedenen Augen Make-ups, die sich mit der Chocolate Bar Palette gestalten lassen.

Die Palette selbst ist schon von außen ein echter Hingucker. Die Metallbox besitzt nämlich die Form einer Tafel Schokolade. Lecker! Die einzelnen Stücke sind deutlich herausgeprägt, so wie auch die Beschriftung. Das Beste daran ist: die Chocolate Bar Palette macht ihrem Namen alle Ehre, denn die Lidschatten selbst duften total süß, aber angenehm nach Kakao. Durch einen Magnetverschluß lässt sich die Palette öffnen und auch gut wieder verschließen. Im Inneren Deckel der Palette befindet sich ein Spiegel, mit dem man das Augen Make-up auch von unterwegs aus kontrollieren oder fix überarbeiten kann. 


Die insgesamt 16 Lidschatten sind überwiegend in warmen und eben sehr schokoladigen und bonbonfarbenen Tönen gehalten und goldfarben beschriftet. Die Finishes reichen von matt über metallisch bis hin zu satiniert. Sie lassen sich prima untereinander kombinieren, so dass leichte Looks für den Alltag, als auch dramatische AMUs zum Ausgehen damit geschminkt werden können.

Von links nach rechts: Gilded Ganache, Salted Caramel, Hazelnut, White Chocolate, Marzipan, Crème Brulee

v.l.n.r. : Semi Sweet, Haute Chocolate, Milk Chocolate, Strawberry Bon Bon, Cherry Cordial

v.l.n.r. : Black Forest Truffle, Candied Violet, Champagne Truffle, Triple Fudge, Amaretto

Ob ich mir die Too Faced Cocolate Bar Eyeshadow Palette ein zweites Mal kaufen würde / bzw. sie empfehlen kann? Ja und Nein. Für Beauty-Junkies ist sie allein schon aufgrund von Duft und Verpackung ein absolutes Muss. Die Lidschatten selbst finde ich qualitativ hervorragend bis auf wenige Ausnahmen: bei White Chocolate lässt die Farbabgabe ein wenig zu wünschen übrig. Black Forest Truffle und Candied Violet haben beim Auftrag leichtes Fall-Out, vermutlich durch die vielen Glitzerpartikel. Wer mit diesen kleinen Mankos leben kann, sollte sich die Chocolate Bar Palette unbedingt genauer ansehen, denn ansonsten bin ich mit allen anderen Nuancen sehr zufrieden, da sie sich gleichmäßig auftragen, leicht verblenden und gut schichten lassen. 

Kennt ihr die Too Faced Chocolate Bar Eyeshadow Palette schon?

Eure annewandakatharina